Fotos aus Berlin: Bitte beachten Sie, dass die Bilder urheberrechtlich geschützt sind. Für eine Nutzung wenden Sie sich bitte an info@ulrich-horb.de.

 

City Kino Wedding, Aufgang

Es ist eine Zeitreise in die sechziger Jahre: Rote und blaue Cocktailsessel und kleine Dreieckstische mit  Glasplatte empfangen die Besucher im Foyer des „City Kino Wedding“. Karten und Popcorn gibt es am Tresen daneben. Das Kino an der Müllerstraße 74 mit dem Charme der Wirtschaftswunderzeit ist ein Überbleibsel der alliierten Besatzungszeit.


1961 entstand an der Müllerstraße ein Neubaukomplex für das Centre Francais, ein Kulturzentrum in der französischen Besatzungszone, die Reinickendorf und Wedding umfasste. Das Ensemble mit einem markanten sechsgeschossigen Bau, der ein wenig zurückgesetzt von der Müllerstraße errichtet wurde, hatte der Berliner Architekt Gerhard Laube entworfen. 

In den unteren Etagen fanden ein Restaurant, Bibliothek, Lesesaal und einige Konferenzräume Platz, in den oberen vier Stockwerken bot ein Hotel Unterbringungsmöglichkeiten für französische Soldaten oder Jugendgruppen, die die geteilte Stadt besuchten.   Das Kino wurde für  Vorführungen französischer Filme, aber auch für Theateraufführungen genutzt.

Mit dem Fall der Mauer begann eine neue Ära. Die Alliierten zogen ab,  der  Gebäudekomplex ging im Rahmen des Zwei-plus-Vier-Abkommens und des Einigungsvertrages 1992 in den Besitz des Bundes über. Allerdings vereinbarten Deutschland und Frankreich zur Stärkung der deutsch-französischen Freundschaft und der europäischen Gemeinsamkeiten eine Fortführung des “Centre Français”. Nach Umbauten wurde das „Centre Français de Berlin“ 1994 wiedereröffnet. Koordiniert werden hier u.a. Kultur- und Jugendprojekte.

Der Weg zum Kino führt durch das Hotelfoyer auf einen kleinen Hof. Vom Eingangsbereich des Kinos führt eine Treppe in den ersten Stock mit Ticketverkauf und Foyer. Der steil ansteigende Kinosaal  hat 218 Plätze. Vor der Leinwand befindet sich eine kleine Bühne.


Von  1996 bis 2007 liefen im „City Wedding“ Familien- und Arthouse-Filme. Nach zweijährigem Leerstand  gab es  2009 noch einmal kurzzeitig einen Spielbetrieb als „Eiffelturm-Kino im CFB“.  Seit September 2014 laufen nun wieder ausgewählte Filme im  „City Kino Wedding“.  Kinobetreiberin Anne Lakeberg gestaltet ein anspruchsvolles Programm, das Filme mit Kiezbezug, Filme in Originalfassungen mit Untertiteln  und Filmklassiker umfasst.


2016, 2017 und 2019 wurde das Kino als Spielstätte der Berlinale genutzt,  2016 und 2017 wurde die Programmgestaltung mit Preisen ausgezeichnet.



City Kino Wedding, Müllerstraße 74, 13349 Berlin,

Mehr auf nacht-in.berlin
(c) Foto: Ulrich Horb

Comments

Add a comment

No comments yet. Be the first to comment!

  •  

Adsense

Language preference

Download Photo

Random image

Photo info

Popular tags

Album Tree

About this photo

Credit: Gallery Administrator

Navigator

  •  P1700224cinema-parisbearb
  • P1700218cinema pari2400
  • City Kino Wedding
  • City Kino Wedding
  • City Kino Wedding, Aufgang
  •  102 0615 collosseum
  • cubix-DSC 0173
  • cubix-DSC 8305
  • cubixDSC 8441
View more information